Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden

Behandlung mit orthopädischer Naturheilkunde und biologischer Schmerztherapie

Schmerzen differenzierter betrachten und gezielter behandeln

Über ein Drittel der Bevölkerung weltweit leidet an chronischen Beschwerden der Bewegungsorgane in Form von Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden. Die bekannten schulmedizinischen Strategien mit konventionellen orthopädischen Methoden sind in vielen akuten Situationen und schweren chronifizierten Fällen hochwirksam und unverzichtbar.

Leichtere Beschwerden bzw. häufig wiederkehrende orthopädische Probleme erfordern allerdings eine ganz andere Vorgehensweise. Hier haben sich naturkonforme Heilmethoden in Kombination mit Physiotherapie und gezieltem muskulärem Training in Eigenregie hervorragend bewährt. Dadurch lassen sich die Nebenwirkungen chemisch-synthetischer Schmerzmittel oder entzündungshemmender Präparate vermeiden.

Schmerz-Ursachen auf allen Ebenen erkennen

Zahlreiche orthopädischen Störungen werden nicht allein von Unfällen und abrupten Fehlbewegungen oder Verschleiss durch chronische Fehlbelastung und Überanspruchung verursacht.

Neben den körperlichen Trainings sind als Kausalfaktoren und Auslöser jeder Art von schmerzhaften Beschwerden zunächst die Qualität der Ernährung und die psychische Verfassung verantwortlich.

Muskuläre Schmerzen oder Verhärtungen des Bindegewebes können durch kranke innere Organe ausgelöst werden. Umwelt-Giftstoffe aller Art führen häufig zu unspezifischen und atypischen Schmerzen im Bereich von Rücken und Kopf.

Eine gestörte Verdauung führt zu einem angespannten, vorgewölbten Bauch mit einer krankmachenden Körperhaltung und Muskelverspannungen im Lendenbereich. Schlackstoffe aus dem gereizten Dick- und Dünndarm verstärken derartige Beschwerden.

Störfelder durch vereiterte Zähne oder entzündete Kieferhöhlen beeinträchtigen das Immunsystem und können wiederum zu unerklärlichen rheumatischen Beschwerden führen.

Nicht zuletzt sind es psychische Faktoren, die auf Musekeltonus, Schmerzentstehung und -verarbeitung einwirken. Das sind oft die tieferliegende Ursache chronischer orthopädischer Schmerzen. Was drückt bei vielen Patienten nicht alles an seelischen Lasten auf die Schultern, liegt ihnen schwer im Magen oder macht sie und ihr Gewebe sauer.

Die gute Botschaft ist dabei, dass man auf fast alle diese Faktoren therapeutisch weitgehend Einfluss nehmen und so die innere Heilkraft wieder anregen kann.

Unser Konzept ist ganzheitlich und multimethodal

Charakteristisch für unser Konzept ist, dass wir zum erfassen der o.g. Faktoren – zusätzlich zur konventionellen orthopädischen Schmerzdiagnostik inkl. bildgebender Verfahren etc. – auch spezielle naturheilkundige, internistische, toxikologische und psychologische Untersuchungen durchführen.

Dazu zählen beispielsweise Reflexzonen-Techniken, fachärztliche Diagnostik, spezielle Blutuntersuchungen oder emotionale Scan-Methoden.

Bei der Behandlung setzen wir vorwiegend auf Methoden der modernen europäischen Naturheilkunde, welche meist frei von ernsthaften Nebenwirkungen sind.

Gleichzeitig nutzen wir intensiv die bekannten orthopädischen Basis-Methoden: Rückenschule, medizinische Trainingstherapie, Krankengymnastik, Massagen, orthopädietechnische Hilfsmittel (Orthesen), z.B. Pufferabsätze etc.

Schliesslich achten wir auf das mögliche entstehen einer „Schmerzkrankheit“ bei längeren heftigen Schmerzen.

Grundlegend geht es uns hier um Aufdecken lebensfeindlicher und schmerzerzeugender Denk- und Verhaltensmuster, die sich schon in der Kindheit entwickeln können. Wir helfen dem Patienten seine aufgestauten Emotionen, unterdrückten Bedürfnisse und nicht verarbeiteten Traumen bewusst zu machen.

All das kann sich körperlich durch Schmerzen und Entzündungen bemerkbar machen; es will gefühlt, neu angesehen und dadurch gelöst werden.

Die Schwerpunkte unserer Schmerz-Therapie in der Praxis

Naturheilkundliche Schmerzbehandlung
  • Französische Ohrakupunktur
  • Neuraltherapie
  • Ausleitende Heilverfahren (Schröpftherapie, Cantharidenpflaster, Baunscheidt-Verfahren, Blutegel)
Stoffwechselentlastung
Funktionelle Massnahmen
  • Chirotherapie (verschiedene Formen Manueller Medizin)
  • Fussreflexzonentherapie
  • Massagen
  • Osteopathie
  • Krankengymnastik/medizinische Trainingstherapie
  • Ergonomie im Alltag, rückenfreundliche Arbeitstechniken
  • Atemtherapie, Entspannungsverfahren
Psychologisches Coaching, Kurzzeit-Psychotherapie
  • Guter Umgang mit allen Emotionen
  • Hirngerechte Aktivierung von Glück- und Freudeempfinden
  • Aufdecken und lösen lebensfeindlicher Muster
  • Ganzheitliches Zeitmanagement und gesunde, lebensfreundliche Strukturierung des Alltags

Unsere Behandlungsprinzipien

Wir kombinieren bei jedem Schmerz-Patienten ganz individuell meist mehrere, speziell für ihn geeigneten Verfahren.

Ein Schwerpunkt der Behandlung liegt entsprechend der Philosophie unseres Selbsthilfekonzepts stets auf Eigenaktivitäten:

  • ergonomisch-rückenfreundliches Verhalten
  • muskuläre Übungen und Dehnungstechniken
  • Kraft-Ausdauer-Koordinationstraining
  • Yoga und Pilates
  • Atemübungen
  • emotionale Übungen und Mentaltraining

Selbstverständlich setzen wir bei starken Schmerzen oder chronischem Verlauf auch gezielt die konventionellen orthopädischen Therapieverfahren und Medikamente ein.

Wo ist unsere ganzheitliche Behandlung besonders wirksam?

  • Beim Gros funktioneller Beschwerden, wozu die Mehrzahl orthopädischer Probleme zählt!!
  • Begleitend und unterstützend ist unser Therapiekonzept eigentlich immer angezeigt – sei es zur Reduzierung von Schmerzmitteln, Beschleunigung des Heilungsvorgangs oder Verbesserung des Allgemeinbefindens

Zusammenfassung

Ganzheitlichkeit beinhaltet in unserer Vorstellung Naturheilkunde und Schulmedizin, Eigenaktivität und passive Regeneration, Körper und Psyche.

Die Kunst ganzheitlicher Therapie besteht im erkennen, was auf diese Weise, also aus eigener Kraft, durch die Heilkraft der Natur und der Psyche möglich ist – oder wo die modere orthopädische Schmerztherapie einbezogen werden muss.

Wer seine chronischen Rücken- oder Gelenkschmerzen also nicht einfach weiter medikamentös betäuben oder unnötig lange aushalten möchte, sollte bereit sein ihre Hintergründe und tieferen Ursachen genauer anzusehen, sich kompetent beraten lassen und selbst aktiv werden.

Mehr dazu erfahren Sie im Fachbuch Naturheilverfahren bei orthopädischen Erkrankungen.